Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Werden Räuber im Himmel lieb?

Kinderfragen sind oft nicht die leichten, sondern die schweren Fragen. Zum Beispiel diese hier: „Werden Räuber lieb, wenn sie im Himmel sind?“

Was soll ich darauf antworten? Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Höchstens in der Zeit, als ich selber Kind war. Und was ich da dachte, habe ich längst vergessen.

Aber wie ist das nun mit den Räubern und dem Himmel?

Räuber kommen gar nicht in den Himmel, wäre eine Antwort. Schließlich sind sie böse. Und böse Menschen werden von Gott bestraft und vom Himmel ausgeschlossen. Wenn schon nicht auf Erden, dann soll es wenigstens im Himmel gerecht zugehen.

Aber vielleicht hat das Kind doch recht: Auch Räuber kommen in den Himmel. Schließlich denkt Gott anders als Menschen – zumindest als die, die sich „Erwachsene“ nennen. Wohl nennt Gott böse, was böse ist. Aber er verurteilt nicht und schließt nicht weg. Gott straft anders.

Bestimmt hat das Kind recht: Räuber werden im Himmel lieb. So straft Gott. Er traut den Räubern zu, dass sie sich ändern. Und siehe da, sie ändern sich. Im Himmel werden sie lieb.

Und wenn Sie jetzt sagen, das sei Kinderglaube, dann haben Sie recht. Aber gerade der verändert die Welt. Die Kraft dazu hat nur ein Glaube, der Menschen zutraut, dass sie sich ändern. Und wenn es erst im Himmel ist: Räuber werden lieb.

Pastor Philipp Busch