Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Frieden ist so einfach

Frieden ist so einfach – der kleine Friede: Ein Kaffee zum Jahresanfang mit der Freundin, die mich verletzt hat, weil sie hinter meinem Rücken über mich getratscht hat.

Ich musste mich überwinden, sie einzuladen. Eigentlich wäre es an ihr gewesen, auf mich zuzugehen und um Entschuldigung zu bitten.

Aber dann traf ich sie beim Einkauf und wich nicht in den nächsten Gang aus, sondern lud sie ein – und sie sagte zu.

Jetzt sitzen wir hier. Es riecht und schmeckt nach einem guten neuen Jahr. Und auch im Inneren macht sich dieses Gefühl breit, gemischt aus Sehnsucht und Erfüllung.

Die Verletzung, die mir die Freundin zugefügt hat, schmerzt noch. Aber ich konnte ihr das sagen.

Sie hat es sich angehört und hat mich verstanden. Es tue ihr Leid, sagt sie, und ich nehme ihr das ab.

Es ist noch nicht alles, wie es sein soll zwischen ihr und mir. Und womöglich wird es anders werden, als es vor der Verletzung war. Aber es wird werden. Es wird gut werden.

Frieden ist so einfach. Aber er braucht Vorbereitung. Er braucht, dass ich ihn suche und ihm nachjage.