Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Aktuelles: Kirche in Zeiten von Corona

Pandemie-Programm

Auch in der Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr entfallen wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus derzeit die meisten  Veranstaltungen. 

Aber seit Anfang Mai können wir wieder in der Kirche Gottesdienste und Orgelandachten feiern.

Hier geht es zu unserem Pandemie-Programm.

Wieder Gottesdienst

Wir feiern wieder Gottesdienste in St. Johannis. Weil die äußeren Bedingungen besondere sind, haben sie einen besonderen Ablauf. Uta Marienfeld aus dem Kirchengemeinderat beschreibt, wie sie den ersten Gottesdienst nach der "Coronavirus-Pause" erlebt hat:

Es tat richtig gut, am Sonntag um 10 Uhr endlich wieder in der Kirche zu sitzen!

Im Kirchgemeinderat hatten wir uns Gedanken gemacht, wie der erste Gottesdienst nach so langer Zeit aussehen kann und wie sehr die Abstandsregeln uns wohl einschränken. Natürlich würde es sich ungewohnt anfühlen, ohne Singen, ohne gemeinsames Beten und alles mit Maske vor dem Gesicht.

Es hatte etwas sehr Vertrautes, wieder durch die Tür zu treten, freundlich begrüßt zu werden, zu sehen, wie die Sonne den Altarraum erleuchtet und der Musik zu lauschen. Ich habe eine kleine Weile gebraucht, mich an den neuen, anderen Ablauf zu gewöhnen. Die feuchte Luft unter der Maske machte es nicht unbedingt leichter. Auch andere zupften immer mal kurz an der Maske, um tief Luft zu holen. Aber nach dem zweiten Wechsel von Musik, Stille und Denkanstößen war ich wieder richtig da.

Wir wissen nicht, wohin uns diese Pandemie noch führen wird und es ist schwer, mit dieser Ungewissheit zu leben. Und gerade deshalb hat mir dieses erste Sonntagsgebet ein wenig Normalität zurückgegeben. Vielleicht geht es noch eine Weile so weiter, vielleicht ist in zwei Wochen schon wieder alles anders. Wir wissen es nicht.

Die äußeren Bedingungen waren und sind gewöhnungsbedürftig, doch alle hielten sich an die neuen Regeln. Von den 50 markierten Plätzen waren noch einige frei. Der Gottesdienst tat gut - aber mit Singen wäre er noch schöner gewesen, gerade am Sonntag Kantate!

Kirchenbüro

Im Kirchenbüro ist Kerrin Nickelsen zu den gewohnten Zeiten (Dienstag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr) telefonisch zu erreichen. Sollte ein Besuch vor Ort notwendig sein, sprechen Sie ihn bitte vorher ab.

Pastorin & Pastor

Pastorin Kirsten Hoffmann-Busch und Pastor Philipp Busch sind ebenfalls weiter für persönliche Gespräche zu erreichen - vorzugsweise über Telefon oder auf digitalem Weg.