Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Taufe - Gottes Segen für den Lebensweg 

Wir taufen gern - Säuglinge, Kinder, Jugendliche, Erwachsene.

Am liebsten taufen wir im normalen Gottesdienst am Sonntagvormittag - damit die Gemeinde sich über die Taufe freuen kann und weil Taufe auch Aufnahme in die Gemeinde bedeutet. Aber wir feiern auch eigene Taufgottesdienste für den Täufling und seine Familie und Freunde. 

Taufe eines Kindes

Für die Taufe Ihres Kindes brauchen Sie:

  • einen Taufspruch aus der Bibel,
  • mindestens eine Patin / einen Paten, die / der Kirchenmitglied ist (nachzuweisen über eine Patenbescheinigung, falls die Patin / der Pate nicht auf Föhr wohnt),
  • die Geburtsbescheinigung "für religiöse Zwecke" bzw. eine Kopie der Geburtsurkunde,
  • eine Bescheinigung Ihrer Heimatgemeinde ("Dimissioriale"), falls Sie nicht auf Föhr wohnen;
  • eine Taufkerze, die eine Patin / ein Patin basteln kann oder Sie in der Nieblumer Kerzenscheune selber gießen oder anderswo selber kaufen können.

Zum Ablauf einer Kindertaufe gehört, dass

  • der "Taufbefehl" (Matthäus 28,18-20) gelesen wird,
  • das Kind mit einem Kreuzeszeichen gesegnet wird,
  • Eltern und Paten gefragt werden, ob sie das Kind mit ihrem Glauben begleiten wollen,
  • das Glaubensbekenntnis gesprochen wird,
  • ein größeres Kind gefragt wird, ob es getauft werden will,
  • das Kind getauft wird, indem ihm dreimal ein wenig Wasser über den Kopf geschöpft und es gesegnet wird,
  • für das Kind eine Taufkerze entzündet wird,
  • das Kind und die Eltern als Familie gesegnet werden.

Taufe eines Jugendlichen oder Erwachsenen

Für die Taufe als Jugendlicher (ab 14 Jahren) oder als Erwachsener brauchen Sie:

  • einen Taufspruch aus der Bibel,
  • die Geburtsbescheinigung "für religiöse Zwecke" bzw. eine Kopie der Geburtsurkunde,
  • eine Bescheinigung Ihrer Heimatgemeinde ("Dimissioriale"), falls Sie nicht von Föhr kommen,
  • und vielleicht eine Taufzeugin / ein Taufzeuge, der Sie an diesem Tag und auf Ihrem weiteren Glaubensweg begleitet.

Zum Ablauf der Taufe eines Jugendlichen oder Erwachsenen gehört, dass 

  • der "Taufbefehl" (Matthäus 28,18-20) gelesen wird,
  • der Täufling mit einem Kreuzeszeichen gesegnet oder in Gemeinschaft mit ihm das Vaterunser gebetet wird,
  • der Täufling seinen Glauben bekennt,
  • das Glaubensbekenntnis gesprochen wird,
  • der Täufling gefragt wird, ob er getauft werden will,
  • der Täufling getauft wird, indem ihm dreimal ein wenig Wasser über den Kopf geschöpft und es gesegent wird,
  • für den Täufling eine Taufkerze entzündet wird,
  • gegebenenfalls Taufzeugen versprechen, den Täufling mit ihrem Glauben zu begleiten.

Die Taufe bereiten wir in einem Gespräch mit Ihnen vor. In diesem Gespräch klären wir alle offenen Fragen. Einige Antworten finden Sie schon hier.  

Kontakt: Pastorin Kirsten Hoffmann-Busch & Pastor Philipp Busch