Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Kirchenkonzerte in St. Johannis

Zu den Konzerten ist - sofern nicht anders angegeben - der Eintritt frei.
Am Ausgang erbitten wir eine Spende.

Freitag, 21. Juli, 19.30 – 21.30 Uhr

„NEUE ANFÄNGE NACH 1945?“

19.30 Uhr Eröffnung der Wanderausstellung „Neue Anfänge nach 1945? – Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen“ mit Dr. Stephan Linck, Historiker an der Ev. Akademie der Nordkirche, und Propst Dr. Kay-Ulrich Bronk.

im Anschluss: KONZERT für SOPRAN und ORGEL
„Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild“

Aleksandra Wolska (Sopran), Birgit Wildeman (Orgel).

Werke von Chopin, Szymanowski, Pärt, Pepping, Distler, Mendelssohn.


Dienstag, 25. Juli, 20 Uhr

„BUNT SIND MEINE KLEIDER“
Kammerkonzert & Naturphotographien der Föhrer Vogelwelt

Tomke Castan (Oboe u. Englisch Horn), Birgit Wildeman (Orgel u. Klavier), Peter Hering (Bildprojektion)

Werke von Schumann, Nielsen, Britten, Ravel, Albinoni, Mozart.

Die Musik verbindet sich mit eindrucksvollen und berührenden Photographien der Vogelwelt, die besonders auf Föhr heimisch ist, pausiert oder auf der Durchreise ist. Durch seine in den Kirchenraum groß projektierten Bilder öffnet Peter Hering den Blick auf die Natur und die Lebensräume der Vögel auf Föhr.


Samstag, 29. Juli, 20 Uhr

KAMMERCHOR JOSQUIN DES PRÉZ

Der deutsche Kulturbotschafter aus Leipzig mit „Josquin – Das Projekt“.
Ludwig Böhme (Leitung).

Werke von des Préz, Schütz, Brahms, Franke.

Der 1987 gegründete Kammerchor Josquin des Préz war bis heute in über 500 Konzerten zu erleben und hat sich als renommiertes Ensemble für Alte Musik etabliert.Seit 2002 hat Ludwig Böhme die künstlerische Leitung inne. Unter seiner Führung hob der Chor die weltweit einzigartige Gesamtaufführung des Werkes von Josquin des Préz aus der Taufe: „Josquin – Das Projekt".


Dienstag, 1. August, 21 Uhr

NACHTKONZERT
„Alte Kirche – Alte Musik – Zeit“

Birgit Wildeman spielt Orgelmusik aus Renaissance und Barock.

Im Anschluss kleine Führung durch den Friesendom mit Pastor Philipp Busch.

Bei diesen Konzerten zu ungewöhnlich später Stunde geht es darum, inne zu halten, Zeitdimensionen wahrzunehmen, das eigene Leben im Fluss der Zeit zu betrachten oder einfach nichts zu tun und zu lauschen.

Foto: JB Millot

Donnerstag, 3. August, 20 Uhr

Schleswig-Holstein Musikfestival:
KONZERT für MANDOLINE

Avi Avital (Mandoline)

Werke von Sauli Joyce (Uraufführung), Bloch, Kuwahara, Avital, Bach.

Eintritt €39,- bis 10,- €, Vorverkauf: Föhr-Amrumer Reisebüro, Wyk (04681-3129) oder Tickethotline SHMF (0431-237070)

Avi Avital gilt als Meister der Mandoline und möchte gemeinsam mit dem Publikum einen ganzen Sommer lang beim SHMF Musik zelebrieren. Zwanzig Konzerte wird Avi Avital gestalten – eines davon im Friesendom. Die Besucher erwartet ein reiches Konzertprogramm, das den Bogen von einer Reise durch die Barockmusik über Volksmusik und Jazz bis hin zu Uraufführungen aktueller Werke spannt.

Dienstag, 8. August 21 Uhr

NACHTKONZERT
„Alte Kirche – Alte Musik – Zeit“

Birgit Wildeman spielt Orgelmusik aus Renaissance und Barock.

Im Anschluss kleine Führung durch den Friesendom mit Pastor Philipp Busch.

Bei diesen Konzerten zu ungewöhnlich später Stunde geht es darum, inne zu halten, Zeitdimensionen wahrzunehmen, das eigene Leben im Fluss der Zeit zu betrachten oder einfach nichts zu tun und zu lauschen.


Freitag, 11. August – Sonntag, 13. August

HARFENFESTIVAL mit Assia Cunego

Freitag, 11. August, 20 Uhr

KLASSISCHES HARFENKONZERT
"Der Osten klingt anders"

Assia Cunego (Harfe) spielt Werke aus den baltischen Ländern und Russland

Samstag, 12. August, 20 Uhr

CANTO OSTINATO  

Assia Cunego (Harfe) belebt ein musikalisches Ritual von Simeon ten Holt.

Sonntag, 13. August, 10 Uhr

HARFE im GOTTESDIENST

Assia Cunego (Harfe) spielt Werke von Händel und Glass.

Sonntag, 13. August, 11.15 Uhr

HARFENKONZERT für Kinde

Assia Cunego spielt und erklärt ihr Instrument.


Freitag, 18. August, 20 Uhr

„LUTHER TANZT“
Lieder der Reformation und ihre weltlichen Wurzeln

The Playfords – earlymusicfolk aus Weimar:
Björn Werner (Gesang), Annegret Fischer (Blockflöten), Nora Thiele (Percussion), Erik Warkenthin (Barockgitarre), Benjamin Dreßler (Viola da Gamba).

Erfrischend interpretiert: Luther-Choräle aus den Gesangbüchern seiner Zeit, Liebeslieder sowie Kontrafakturen und Improvisationen mit swingenden Rhythmen.


Montag, 21. August, 20 Uhr

KAMMERKONZERT
Bluebird Trio

Susanne Weißbach (Flöte), Tomke Castan (Oboe & Oboe d'amore), Birgit Wildeman (Orgel).

Werke von Galuppi, Pepusch, Telemann, Bach.


Mittwoch, 23. August, 20 Uhr

ELBTONAL PERCUSSION

Jan-Frederik Behrend, Andrej Kauffmann, Wolfgang Rummel, Stephan Krause;
als Gast: Birgit Wildeman (Orgel).

Die vier treffsicheren Schlagwerker aus Hamburg faszinieren ihr Publikum mit atemberaubend präzis-virtuosen "Klangspielen". Das 14. Jahr in Folge im Friesendom.  

Werke von Creston, Abé, Ford, Peck.

Dienstag, 29. August, 20 Uhr

„DER MOND BEI WALLICHT“
Orgelkonzert und Bildprojektionen von Walen und Delfinen

„…born to be free“ – besondere Begegnungen auf dem Meer zwischen Mensch und Delfin

Roma Spring und Volker Todt (human dolphin research, Tenerife) & Birgit Wildeman (Orgel).

Werke von Vierne, Bach und Improvisationen.


Freitag, 1. September, 20 Uhr

ORGELKONZERT

Piotr Rojek (Wroclav).

Werke von Kiełb, Runchak, Rojek, Improvisationen.

Freitag, 8. September, 21 Uhr

NACHTKONZERT
Alte Kirche – Alte Musik – Zeit“

„Bach und das Meer“
Birgit Wildeman spielt Toccaten, Arien und Choräle von Johann Sebastian Bach.

Bei diesen Konzerten zu ungewöhnlich später Stunde geht es darum, inne zu halten, Zeitdimensionen wahrzunehmen, das eigene Leben im Fluss der Zeit zu betrachten oder einfach nichts zu tun und zu lauschen.

Sonntag, 10. September, 10 Uhr

MUSIK im GOTTESDIENST
zum Ende der Wanderausstellung „Neue Anfänge nach 1945?“

Martin Bruchwitz spielt Orgelimprovisationen.

Freitag, 15. September, 20 Uhr

DEBUT – JUNGE MUSIKERINNEN STELLEN SICH VOR
„Mi querida isla – meine geliebte Insel“

Pia Ockenfels (Konzertakkordeon und Flöte) & Ella Rosenberg (Klavier), als Gast: Emilia Marienfeld (Violine)

Werke von Haydn, Bach, Auvray, Piazzolla.


Freitag, 22. September, 20 Uhr

KONZERT für SOPRAN & ORGEL
„Die Weite fühlen“ – Lieder von Freiheit und Frieden

Jennifer Rödel (Sopran) & Birgit Wildeman (Orgel und Klavier).

Werke von Satie, Poulenc, Gluck, Mozart, Händel.

Freitag, 29. September, 20 Uhr

JAZUL DUO
„Together, Not Alone“

Ingolf Burkhardt (Trompete) & Roland Cabezas (Gitarre und Gesang).

Groovig lyrischer Jazz, schmeichelt dem Ohr mit wunderschönen Klängen.

Montag, 2. Oktober, 21 Uhr

NACHTKONZERT
„Alte Kirche – Alte Musik – Zeit“

Birgit Wildeman spielt Orgelmusik aus Renaissance und Barock.

Bei diesen Konzerten zu ungewöhnlich später Stunde geht es darum, inne zu halten, Zeitdimensionen wahrzunehmen, das eigene Leben im Fluss der Zeit zu betrachten oder einfach nichts zu tun und zu lauschen.

 

Sommerkonzerte 2017
Hier finden Sie unseren Flyer für die Sommerkonzerte 2017.
Sommerflyer 2017.pdf (765.28KB)
Sommerkonzerte 2017
Hier finden Sie unseren Flyer für die Sommerkonzerte 2017.
Sommerflyer 2017.pdf (765.28KB)


Nieblumer Konzert im Deutschlandfunk
Im Rahmen der Benefiz-Konzertreihe Grundton D von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz war das dänische Vokalensemble ARS NOVA aus Kopenhagen im September im Nieblumer Friesendom aufgetreten.
Am Zweiten Weihnachtstag war auf Deutschlandfunk ein Mitschnitt des Konzertes zu hören.
Ergänzt werden die Aufnahmen durch Berichte und Interviews von Dagmar Penzlin, die rund um das Konzert in und um St. Johannis unterwegs war. Beides können Sie hier nachhören.
Das Benefizkonzert erbrachte übrigens ca. 2.500 Euro zugunsten des Fördervereins St. Johanniskirche e.V.